Akustikbau

Jeder Raum und jedes Gebäude hat seinen ganz eigenen Klang. Die Akustik sollte beim Ausbau genauso berücksichtigt werden, wie das Licht, die Farben und die Formen der Räume. Schallabsorption im Bereich tiefer Schallfrequenzen ist nötig, um die Sprechverständlichkeit in Räumen zu erhöhen. Welche Nachhallzeiten angemessen sind, richtet sich nach der Funktion des Raums. Während für Sprache geringere Nachhallzeiten günstig sind, soll der Klang von Musik den Raum länger erfüllen. Für einen Konzertsaal muss dementsprechend die Akustik anders gestaltet werden, als für einen Hörsaal an der Universität. Die unterschiedlichen klanglichen Anforderungen an Mehrzweckhallen, wo sowohl Tagungen als auch Konzerte veranstaltet werden sollen, hat die Firma OKEL im Bürgerhaus in Lohfelden (Hessen) unter einem Dach zusammengefasst. Mit der Innovation eines auf Knopfdruck verstellbaren Deckenklappensystems können seit 2009 Konzerte stattfinden, wo dies vorher aufgrund zu kurzer Nachhallzeiten nicht in gewünschter Qualität möglich war.  Dafür erhielt OKEL den Inovations-Preis der Rigips Trophy. OKEL entwickelt Varianten, den Schall zu absorbieren oder zu verteilen – je nach Anlass und Funktion des Raums.

  • leistungen-teaser-akustik-1
  • leistungen-teaser-akustik-2
  • leistungen-teaser-akustik-3