Wärmedämmung

Die Verringerung der Wärmeverluste ist der Zweck von Wärmedämmung und kann beispielsweise durch die Flächenaktivierung mittels Decken-, Wand- oder Fußbodenheizung effektiver gestaltet werden.Im Wesentlichen werden zwei Ziele verfolgt: Es soll ein Beitrag zum Schutz der Umwelt geleistet werden, und es besteht die Möglichkeit, hohe Energiekosten zu vermeiden. Während ein Passivhaus einen Energieaufwand von 1,5l Öl oder 1,5m³ Gas pro m² beheizter Fläche pro Jahr verzeichnet, kann der Energieaufwand schlecht isolierter Altbauten den Wert um das zwanzigfache überschreiten. OKEL war am Ausbau des ersten Schwimmbads in Passivhaus-Bauweise im westfälischen Lünen beteiligt. Mit der ökologischen Altbausanierung der Hirschapotheke in Warburg hat das Unternehmen die Rigips-Trophy 2012 gewonnen. Das raumflächenintegrierte Deckenheiz- und Kühlsystem, das in das 560 Jahre alte Haus eingebaut wurde, ist deshalb besonders sparsam, weil Flächenheizsysteme mit niedrigerer Vorlauftemperatur betrieben werden können. SMA ist nicht nur Weltmarktführer mit seinen Wechselrichtern Sunny-Boy und Sunny-Island. Das Schulungsgebäude Solar-Academy ist eine architektonische und energetische Zukunftsvision, die ohne Netzstrom auskommt. Bei der Reduzierung der Wärmeverluste und dem bestmöglichen Einsatz von Heiz- und Kühlsystem in den Wänden vertraut auch SMA auf OKEL.
  • leistungen-teaser-warmedaemmung-1
  • leistungen-teaser-warmedaemmung-2
  • leistungen-teaser-warmedaemmung-3